BetzDearborn zentralisiert die Fernüberwachung seiner Wasseraufbereitungsstationen

 

Die Firma BetzDearborn, einer der weltweit führenden Lieferanten für Wasseraufbereitungssysteme, hat ALERT für die Fernüberwachung der in Europa und weltweit bei seinen Kunden installierten Stationen gewählt.
BetzDearborn, Teil der Hercules Incorporated (ein bedeutender, auf die Produktion chemischer Produkte spezialisierter amerikanischer Konzern), ist weltweit Marktführer für spezifische, für die Wasseraufbereitung und -wiederverwertung in industriellen Prozessen eingesetzte chemische Produkte. Es handelt sich um eine Firma multinationalen Formats mit 28 Filialen weltweit. Dieser Spezialist für Wasseraufbereitung und Kanalisationsanlagen bietet Lösungen für industrielle, kommerzielle und institutionelle Anwendungen verschiedenster Art an.
Die von BetzDearborn entwickelten Produkte werden in Fabrikanlagen, wie z.B. Kesseln, Kühlsystemen und Wasseraufbereitungssystemen, verwendet. Die Produkte von BetzDearborn kommen auch in Produktionsprozessen zum Einsatz, wo sie eine verbesserte Produktivität und Produktionsqualität ermöglichen. Mit den innovativen Lösungen, die BetzDearborn entwickelt, können die Verwirklichungskosten gesenkt werden, indem man die industriellen Anforderungen und die des Umweltschutzes in Einklang bringt.

Der Hintergrund
BetzDearborn möchte seinen Kunden eine bestmögliche Reaktionsfähigkeit und Rückverfolgbarkeit bieten. Im Hinblick auf dieses Ziels wurde der Einsatz dieses Fernverwaltungssystems entschieden, das das Weiterleiten aller Alarm- und Fehlerinformationen an eine zentrale Verteilerstation übernimmt.

betz

ALERT hat die Funktion, die Alarme von der Zentralstation an das Wartungspersonal zu senden und es übernimmt auch das Weiterleiten der Alarme von den lokalen Stationen, und zwar mit einer automatischen Synchronisation der Einstellungen. Die Version 3.4 von ALERT, die vielen Ansprüchen der Firma BetzDearborn entspricht, kann diesen Bedürfnissen vollends entgegenkommen.

 

Die Vorteile der ALERT Lösung für BetzDearborn


"Auf der Basis einer redundanten Einstellung benachrichtigt ALERT die Servicetechniker bei Auftreten eines kritischen Problems sofort. Die Alarmbeschreibung von einem entfernten Standort aus über eine Modemverbindung hilft dabei, die genauen Gründe näher zu bestimmen und die zu ergreifenden Maßnahmen festzulegen.
ALERT ermöglicht es, ohne Neuprogrammierung unsere entfernten Echtzeitdatenbank-informationen von unseren bereits in Europa installierten SCADA-Stationen (mit einer Visualisierungssoftware ausgestattete Stationen) zu übernehmen. Und ALERT ist in der Lage, diese Stationen mit der Funktion auszustatten, Echtzeitalarme an unser zentrales Rufverwaltungs- und Informationssystem in Heverlee weiterzuleiten. Es existiert also eine permanent Synchronisation zwischen den entfernten SCADA-Stationen und dem Zentralsystem in Heverlee. Diese Technologie erspart uns den Gebrauch einer zyklischen Modemverbindung, wenn keine Alarme vorhanden sind. Wir können viel schneller reagieren, was dazu beiträgt, unsere Ausfallzeiten zu minimieren. Dank des einzigartigen Nachrichtenprozessors von ALERT können wir den Ereignisstatus direkt von unseren Kontrollanlagen, den modularen Kontrollsystemen InfoTrac 2000 und/ oder von den Überwachungssystemen PaceSetter/ SmartScan 2000 versenden, ohne unsere Architektur neu konzipieren zu müssen."

 

"Der Erfolg und die Sicherheit jeglicher Wasseraufbereitungsanwendung oder jeglichen Prozesses hängt von der Leistungsfähigkeit einer Kontroll- und Überwachungsanlage ab, die rund um die Uhr, acht Tage die Woche laufen muss.
Wir haben uns für die Integration von ALERT in unser Rufverwaltungssystem entschieden, da diese Software hochqualitative Funktionen und eine offene Architektur bietet.
ALERT ermöglicht die Schaffung eines flexiblen Systems, das sich je nach Kundenbedarf ausweiten lässt."
 
Herr Petit, der Verantwortliche für die Automatisierungssysteme bei BetzDearborn

Die Integration der Software ALERT in die Architektur von BetzDearborn wurde von der Firma MAS Technology, Lieferant integrierter Softwarelösungen und Exklusivvertriebspartner für die Micromedia-Produkte in den Benelux, angeboten und von der Firma ACAL SA verwirklicht.
Die Firma ACAL SA gehört zur ACAL PLC Holdinggesellschaft, die mit ihren Filialen in fast allen Ländern Europas vertreten ist. Seit 1959 ist ACAL SA eine bedeutende Vertriebsgesellschaft auf dem Markt in Belgien und Luxemburg für die folgenden Bereiche:
ACAL SA fait partie du holding ACAL PLC, avec des antennes dans pratiquement tous les pays européens. Depuis 1959, ACAL SA est un distributeur important sur le marché belge et luxembourgeois, dans les domaines suivants :

  • Aktive, passive und elektromechanische Bauelemente
  • Elektronische Stromversorgung
  • Integration von Lösungen für industrielle Instrumentration und angewandte Automatismen
  • Optische Lagerung und elektronische Dokumentenverwaltung
  • Kommunikation und Fernzugriff

S5 Box

Login Form